Weltcupfinale in Aare

Der Weltcup nähert sich seinem Ende – diese Woche geht in Aare in Schweden das Finale über die Bühne. Mit dem 18. Platz im Super-G in Kvitfjell konnte ich meinen Platz unter den besten 25 halten und mich somit für das große Weltcupfinale qualifizieren. In der Abfahrt ist es sich nicht ganz ausgegangen, aber das spiegelt die Leistungen in der ganzen Saison wider. Im Super-G tat ich mir heuer einfach leichter, das konnte ich viel mehr trainieren als Abfahrt. Der Trainingsrückstand in der Abfahrt war zu groß, den kann man nicht innerhalb von ein paar Wochen aufholen.

Jetzt will ich das Finale im Super-G noch erfolgreich hinter mich bringen und in die Punkteränge fahren. Dazu braucht es einen Platz unter den Top 15, was im Bereich des Möglichen liegt. Einmal noch richtig Gas geben! 😉

Die Saison ist danach aber noch lange nicht aus. Die Österreichischen Meisterschaften stehen an, außerdem werden wir noch einige Tage trainieren und Ski testen und eventuell das eine oder andere FIS-Rennen bestreiten. Ich habe eh im Vorjahr aufgrund der Knieverletzung genug Pause gemacht, heuer brauch ich das nicht mehr 😉

 

LG
Christian

%d Bloggern gefällt das: